Zähne als "Schuldfaktor"

Sie versuchen schon längerer Zeit Kinder zu bekommen und nichts hat geholfen? Sie wollen vielleicht sogar keine Kinder? Hier können sie über mögliche Ursachen und Gründe sprechen.

Moderatoren: JJ, Trix, Moderatoren

Zähne als "Schuldfaktor"

Beitragvon shygona am 10. Januar 2006, 08:37

Ich hab letztens im TV ein total interessantes Interview mit einem Zahnarzt gesehen, der sagte, es kann manchmal auch an den Zähnen liegen, wenn eine Frau aus unerfindlichen Gründen nicht schwanger werden kann.
Mittlerweile ist auch medizinisch bestätigt, dass es zwischen Organen und Zähnen eine Verbindung gibt. Und manchmal kann ein toter oder entzündeter Zahn den Energiefluss im Körper so bremsen, dass eine Frau nciht schwanger werden kann.
Manchmal sind auch bereits gezogene oder beandelte Zähne schuld, die im Kiefer eine Restentzündung hinterlassen haben. Diese Entzündung wird meistens nicht bemerkt, wirkt sich aber auf den Organismus aus.

Für diese Methode gibt es spezielle Zahnärzte (ca. 5000 in Deutschland), die sich mit den Zahn-Organ-Beziehungen auskennen. Um zu testen, ob eine solche Verbindung besteht, wird die Patientin erstmal zahnmedizinisch untersucht und dann wird durch Elektro-Akupunktur festgestellt, ob ein Energiefluss behindert ist.
Sinnvoll ist eine solche Methode dann, wenn der unerfüllte Kinderwunsch aus medizinisch-organischer Sicht nicht erklär bar ist und die Patientin sozusagen austherapiert ist.
Eine Liste mit entsprechenden Zahnärzten bekommt ihr bei der kassenärztlichen Vereinigung oder der Bundesärztekammer.
Die Kosten für die Behandlung werden zum Teil von der Kasse übernommen, den Rest muss die Patientin selbst entrichten.
"Wenn du Gott lachen hören willst, erzähl ihm deine Pläne."

Marissa
Bild

Bild
Benutzeravatar
shygona
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 1560
Registriert: 2. August 2005, 07:24
Wohnort: Frankfurt / Main

Beitragvon nanisahne am 10. Januar 2006, 08:48

Das ist ja ein Ding! Sehr interessant!

Vielen dank, für deine Mühe!
Jeden Tag geht die Sonne auf...

Bild
Benutzeravatar
nanisahne
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 2054
Registriert: 17. Oktober 2005, 08:32
Wohnort: Halle (Saale)

Beitragvon buffybeast am 10. Januar 2006, 10:13

Das hat mir meine Oma mal gesagt . Das wußten also indirekt auch schon die " Alten" . Auch das Gewicht kann ausschlaggebend sein .
Benutzeravatar
buffybeast
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 3114
Registriert: 14. September 2005, 12:02
Wohnort: Kaufbeuren im Allgäu

Beitragvon Katinka am 10. Januar 2006, 18:17

inwiefern Buffy? Ich meine das mit dem Gewicht?
Es ist nicht die Größe, nach der du siegst oder fällst. Sei das Beste, was immer du bist!

<a href="http://www.baby-o-meter.de/referer/Katinka79_1.png" target="_blank">
<img src="http://www.baby-o-meter.de/banner/Katinka79_1.png" border="0" alt="Babybanner von Baby-o-Meter.de"></a>
Benutzeravatar
Katinka
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 424
Registriert: 6. Oktober 2005, 20:50
Wohnort: Augsburg

Beitragvon buffybeast am 11. Januar 2006, 09:21

Übergewicht soll wohl das SS werden erschweren . Hat mir mein FA mal gesagt . Dabei war ich damals nicht mal übergewichtig ( 65kg) .
Benutzeravatar
buffybeast
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 3114
Registriert: 14. September 2005, 12:02
Wohnort: Kaufbeuren im Allgäu

Beitragvon Katinka am 11. Januar 2006, 16:10

Eine Cousine von mir (habe mehrere) hat 3 Kinder, hat immer sofort geklappt bei ihnen. Ihre Mutter hat selbst 11 Kinder, hat auch überhaupt keine Wartezeiten gehabt. Beide richtig dick.

Haben wohl Glück gehabt. :?
Es ist nicht die Größe, nach der du siegst oder fällst. Sei das Beste, was immer du bist!

<a href="http://www.baby-o-meter.de/referer/Katinka79_1.png" target="_blank">
<img src="http://www.baby-o-meter.de/banner/Katinka79_1.png" border="0" alt="Babybanner von Baby-o-Meter.de"></a>
Benutzeravatar
Katinka
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 424
Registriert: 6. Oktober 2005, 20:50
Wohnort: Augsburg

Beitragvon buffybeast am 12. Januar 2006, 12:29

Keine Ahnung . Ich persönlich habe auch nicht das Gefühl das ich keine dicken Schwangeren sehe .
Benutzeravatar
buffybeast
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 3114
Registriert: 14. September 2005, 12:02
Wohnort: Kaufbeuren im Allgäu

Beitragvon red-rose am 13. Januar 2006, 23:08

Ich hätte nun gedacht, daß dickere schneller schwanger werden als dünne, grins!
Daß sind nur so Redensarten glaube ich.
LIEBE GRÜSSE
<a href="http://www.baby-o-meter.de/referer/red-rose26_1.png" target="_blank">
<img src="http://www.baby-o-meter.de/banner/red-rose26_1.png" border="0" alt="Babybanner von Baby-o-Meter.de"></a>
Benutzeravatar
red-rose
Profi
Profi
 
Beiträge: 155
Registriert: 18. November 2005, 14:50
Wohnort: LDK SHA

Beitragvon Kabakuller am 14. Januar 2006, 09:46

Ja, ich hab mal was davon gehört, daß sehr dünne "Persönchen" (die, die eher zu Untergewicht neigen) Probleme mit dem Schwangerwerden haben, weil dann kaum noch weibliche Hormone vom Körper produziert werden... Hmmmmmh keine Ahnung ob's stimmt :?

LG Katrin
Ein Kind ist sichtbar gewordene Liebe.
Novalis

Bild
Benutzeravatar
Kabakuller
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 975
Registriert: 12. November 2005, 09:56
Wohnort: Baunatal (bei Kassel)

Beitragvon Nibelungenring am 14. Januar 2006, 15:29

Ich glaube, alles "Extreme" kann evtl. Probleme machen ( muss es aber nat. nicht ). Also, extrem dick, oder extrem dünn.
Das hat auch mit den Hormonen zu tun, die da aus den Bahnen geraten,... habe ich gehört. :wink:

Das mit den Zähnen, habe ich auch schon gelesen, kann mir gut vorstellen, dass das stimmt. Eine Bekannte hat ganz unverhofft, nach einer Grippe einen Herzschrittmacher bekommen - das wurde u.a. auch auf die schlechten Zähne zurückgeführt.
Ich glaube, sogar Leute mit Zahnfleischentzündungen,- bzw. bluten, die schon längere Zeit unerfüllten Kinderwunsch haben, sollten sich untersuchen/behandeln lassen - das kann auch damit zusammenhängen.
LG Sylvia
Bild
<a href="http://www.baby-o-meter.de/referer/Nibelungenring_1.jpg" target="_blank">
<img src="http://www.baby-o-meter.de/b/Nibelungenring_1.jpg" border="0" alt="Baby-o-Meter von Baby-o-Meter.de"></a>
Benutzeravatar
Nibelungenring
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 774
Registriert: 15. Dezember 2005, 20:52
Wohnort: Österreich

Beitragvon Katinka am 2. Februar 2006, 14:12

Hallo!
Mal eine kurze Frage(zu meiner Beruhigung):

Wer hat hier Amalgamplomben und ist trotzdem problemlos schwanger geworden?


Freue mich auf viele positive Antworten :?
Es ist nicht die Größe, nach der du siegst oder fällst. Sei das Beste, was immer du bist!

<a href="http://www.baby-o-meter.de/referer/Katinka79_1.png" target="_blank">
<img src="http://www.baby-o-meter.de/banner/Katinka79_1.png" border="0" alt="Babybanner von Baby-o-Meter.de"></a>
Benutzeravatar
Katinka
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 424
Registriert: 6. Oktober 2005, 20:50
Wohnort: Augsburg

Beitragvon shygona am 2. Februar 2006, 14:55

Ich hab keine...
Aber in dem Bericht hatten sie gesagt, dass das auch ein möglicher Grund sein kann... :shock:
"Wenn du Gott lachen hören willst, erzähl ihm deine Pläne."

Marissa
Bild

Bild
Benutzeravatar
shygona
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 1560
Registriert: 2. August 2005, 07:24
Wohnort: Frankfurt / Main

Beitragvon buffybeast am 2. Februar 2006, 15:42

Ich!!
Benutzeravatar
buffybeast
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 3114
Registriert: 14. September 2005, 12:02
Wohnort: Kaufbeuren im Allgäu

Beitragvon Trix am 2. Februar 2006, 15:56

Ich auch - im dritten ÜZ (und ohne Rechnerei mit Fernbeziehung damals...)
Trix
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 1422
Registriert: 13. November 2005, 21:35

Beitragvon murkelchen am 2. Februar 2006, 15:57

meiner einer auch!!!!
Benutzeravatar
murkelchen
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 1179
Registriert: 14. Oktober 2005, 14:01
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Ursachen / Gründe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron