kosten der künstlichen befruchtung???

Wie kann man den Grund für meine Kinderlosigkeit herausfinden? Welche Maßnahmen kann ich ergreifen, um doch noch ein Baby zu bekommen? Tauschen Sie hier Ihre Erfahrungen mit Untersuchungsmethoden, Künstlicher Befruchtung usw. aus.

Moderatoren: JJ, Trix, Moderatoren

kosten der künstlichen befruchtung???

Beitragvon gerti am 21. August 2006, 15:42

hallo ihr lieben,
ich hoffe, mir kann hier jemand weiterhelfen....

was kostet denn eine künstliche befruchtung????

ich finde immer nur den hinweis, dass krankenkassen 50% der kosten übernehmen (wenn alle voraussetzungen wie alter, familienstand...erfüllt sind).
ja gut, aber 50% von wieviel???? :?

liebe grüße, die gerti :)
Liebe Grüße,
die gerti
Bild
Benutzeravatar
gerti
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 2842
Registriert: 2. November 2005, 14:48
Wohnort: Hamburg

Beitragvon buffybeast am 21. August 2006, 19:51

Je nach Art der Befruchtung können da Kosten zwischen 3000 und 5000 € entstehen .

http://www.wunschkind.de/presse/c_PM_fact2.html
Benutzeravatar
buffybeast
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 3114
Registriert: 14. September 2005, 12:02
Wohnort: Kaufbeuren im Allgäu

Beitragvon gerti am 22. August 2006, 10:01

oh danke, buffy!!! :D
das hatte ich bisher nicht gefunden, hast mir sehr geholfen. nun kann ich zu meinem nächsten termin schon etwas vorbereiteter gehen.....
Liebe Grüße,
die gerti
Bild
Benutzeravatar
gerti
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 2842
Registriert: 2. November 2005, 14:48
Wohnort: Hamburg

Beitragvon twinni498 am 22. August 2006, 11:41

also meine Bekannte hat 4000€ zugezahlt

ich weiß ja nicht wovon das abhängig ist
Benutzeravatar
twinni498
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 979
Registriert: 30. Dezember 2005, 20:44

Beitragvon gerti am 22. August 2006, 12:00

ich könnte mir vorstellen, dass das aufgrund der art der befruchtung (wie buffy ja schon geschrieben hat) und der anzahl der nötigen versuche variiert.... :?

@twinni: weißt du, wieviele versuche deine bekannte brauchte und was genau bei ihr gemacht wurde??
Liebe Grüße,
die gerti
Bild
Benutzeravatar
gerti
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 2842
Registriert: 2. November 2005, 14:48
Wohnort: Hamburg

Beitragvon buffybeast am 22. August 2006, 14:03

Oh die Preise sind pro Versuch :shock:
Ja es gibt da ja verschiedene Methoden . Die einfachste ist wohl die wo dem Sperma etwas auf die Sprünge geholfen wird . Bis dann zur Eizellentnahme .
Benutzeravatar
buffybeast
Foren-As
Foren-As
 
Beiträge: 3114
Registriert: 14. September 2005, 12:02
Wohnort: Kaufbeuren im Allgäu


Zurück zu Diagnostische und therapeutische Maßnahmen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast